Katholische Pfarrei 

SANKT-BONIFATIUS WANZLEBEN

Hilfen für die Ukraine!

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachstehenden pdf.

Hilfe für die Ukraine
220304 Hilfe für die Ukraine.pdf (97.89KB)
Hilfe für die Ukraine
220304 Hilfe für die Ukraine.pdf (97.89KB)

Impuls

Wer beim Anblick all der Schöpfungswerke Gott nicht lobt, ist stumm.
Wer bei solcher Zeichenfülle Gott nicht erkennt, ist ein Tor.
Bonaventura (1218 - 1274 ), Franziskaner, Kardinalbischof von Albano, Kirchenlehrer.

Im 13. Jahrhundert, zur Zeit des hl. Bonaventura, scheint es ähnlich gewesen zu sein wie heute. Das große Werk Gottes, die Natur war vorhanden, und sie war gut.
Trotzdem gab es Menschen, die Gottes deshalb nicht lobten, ja auch solche, die in all den sichtbaren Zeichen ihren Urheber, GOTT, nicht erkennen wollten.
In unsere "moderne " Zeit übertragen heißt das: Beim Abendgebet könnten wir doch Gott ruhig einmal danken für die blühenden Bäume, die warme Frühlingsluft und die duftenden Blumen. Das ist wohl nicht zuviel verlangt.

Wer aber bei all den Wunderwerken der Natur Gott nicht erkennt (oder nicht erkennen will), ist wirklich nicht ganz ernst zu nehmen. Denn die Behauptung, der Mensch sei heute so weit auf dem Gebiet der Technik fortgeschritten, dass er Gott nicht nötig habe, zeugt doch nur von großer Dummheit .

Wenn Gott nicht die Gesetze der Natur in die Dinge gelegt hätte, könnte der Mensch sie heute nicht entdecken.
Darum gibt es für einen denkenden Menschen keine Frage:  Erdsatellit oder Gott?
Sondern nur das Bekenntnis: "Ich glaube an den Schöpfer des Himmels und der Erde!"

Pfarrer i.R. Herbert Kabath


Alte Handys spenden für Aktion Schutzengel von missio

Seit dem Aufstellen einer Sammelbox wurden 22 alte Handys und Smartphones für die Aktion Schutzengel innerhalb weniger Wochen gespendet. Ein Paket mit diesen gespendeten Handys wurde am 11.10.2021 an den von missio beauftragten Partner versandt. 

Alte Handys können weiterhin in der Sammelbox, die in der Kirche in Wanzleben steht, eingeworfen werden. 

Herzlichen Dank für Ihre Handyspende!

Weitere Info´s finden Sie unter dem Menüpunkt "Aktionen, Projekte".


allgemeine Messzeiten:

Dienstag:

08:30 Uhr Hl. Messe in Wanzleben


Sonntag:

08:15 Uhr Hl. Messe in Meyendorf

09:30 Uhr Hl. Messe in Wanzleben

10:45 Uhr Hl. Messe in Bahrendorf



D A N K E !!!

an alle Menschen in unserer Pfarrei,

für das Verständnis im Umgang und mit der Einhaltung der Hygienevorschriften während der Corona-Pandemie.


Bitte die aktuellen Mitteilungen und Änderungen beachten!

Pandemie Informationen:

Empfehlungen des Generalvikars zum Umgang mit Corona 07.04.22.pdf
Empfehlungen des Generalvikars zum Umgang mit Corona 07.04.22.pdf (161.12KB)
Empfehlungen des Generalvikars zum Umgang mit Corona 07.04.22.pdf
Empfehlungen des Generalvikars zum Umgang mit Corona 07.04.22.pdf (161.12KB)


Im Namen unserer Pfarrei bitten wir um Euer Verständnis!

Pfarrer Ulrich Kania,

Mitglieder des KV plus

 




Unsere Pfarrei "Sankt Bonifatius-Wanzleben" ist aus den Gemeinden St. Marien Bahrendorf, St. Andreas Meyendorf, St. Mauritius Langenweddingen und St. Bonifatius Wanzleben zusammengewachsen!

Pfarreigebiet Sankt Bonifatius Wanzleben

Pfarreigebiet Sankt Bonifatius Wanzleben



Bischof Gerhard Feige trug sich, beim Treffen mit dem Bürgermeister

Thomas Kluge (parteilos) im Rahmen der Visitation, ins "goldene Buch" der Stadt Wanzleben-Börde im Rathaus ein.

Auch der Bürgermeister Jörg Methner (SPD) des Sülzetals, welches zu 100 Prozent zu Pfarreigebiet gehört, ließ es sich nicht nehmen beim Visitationsbesuch des Bischofs im Wanzlebener Rathaus dabei zu sein.

 

Eintrag ins goldene Buch der Stadt Wanzleben-Börde

stehend von links die Kirchenvorstandsmitglider Martin Schindler, Klaus Konczalla, Eckhard Groß , Pfarrer Ulrich Kania, sitzend von links BM Jörg Methner, Bischof Gerhard Feige, BM Thomas Kluge


 



 PS.

Anregungen und Beiträge sind gern unter info@bonifatius-wanzleben.de willkommen!